Philosophie

Bei Aufnahmen von drrb audio production steht nicht die Technik im Vordergrund, sondern das Musikereignis selbst. Raum, Aufführende und Publikum bilden eine Konzertatmosphäre, die Bestandteil der Aufnahme wird. Bei einer so »eingefangenen« Liveaufnahme stören ein Husten, Räuspern, ein falscher Ton oder ähnliches nicht mehr. Vielmehr wird die Faszination des Publikums, der überspringende Funke, spürbar und man genießt Musik pur.

 

Im Jahr 2000 gründete Dr. Rolf Bäuerle das CD-Label »drrb audio production« und spezialisierte sich auf eine möglichst authentische Wiedergabe von Live-Konzerten. Die Konzertatmosphäre und Akustik des Raumes (meist Kirchen) werden bei einer solchen Aufnahme als unverzichtbarer Bestandteil des Gesamtklanges mit einbezogen. Dazu wird an einer günstigen Stelle im Raum eine Stereo-Mikrofonanordnung aufgestellt; die Signale dieser Stereomikrofonoe werden verstärkt und aufgezeichnet. Die Aufnahme auf dem digitalen Medium wird am PC nur noch geringfügig nachbearbeitet (pausenkürzen).

Vor diesem Hintergrund werden CD-Produktionen von drrb audio production in der Regel vor Ort »live«eingespielt, um möglichst viel von der natürlichen Raumakustik einzufangen. Später erfolgt lediglich noch eine Nachbearbeitung und es fällt die Entscheidung für die »bessere« – weil lebendigere – Version. Auf »Special Effects« wird weitestgehend verzichtet.

 

Übliche CD-Aufnahmen beruhen auf einer Vorspielung falscher Tatsachen. Perfekte Schnitttechnik täuscht eine nicht vorhande Perfektion vor, indem Passagen wiederholt eingespielt und zusammengeschnitten werden. Technik und Perfektion treten in den Vordergrund und eine Einbeziehung des Zuhörers oder eine »Übertragung« der Aufnahmeatmosphäre ist nur bei wenigen Aufnahmen spürbar. Häufig stellte sich sogar die Frage: »Für wen spielen die Konzertierenden eigentlich?«

 

dlausführlicher Bericht als PDF-Datei